Ambulantes Zentrum – Fachbereich Strahlentherapie

Im ambulanten Zentrum profitieren Sie von der engen Kooperation mit der Klinik für Strahlentherapie, die mit ihrem erfahrenen Team ein umfassendes Leistungsangebot bietet.

Ambulantes Zentrum – Fachbereich Strahlentherapie

Postanschrift

MedZentrum Klinikum Bayreuth GmbH
MVZ fürPathologie, Strahlentherapie, Gastroenterologie und Onkologie
Fachbereich Strahlentherapie
Preuschwitzer Str. 101
95445 Bayreuth

Sprechstunde

Montag bis Freitag: 8.00 bis 16.00 Uhr

(nur mit Terminvereinbarung)

PD Dr. med. Jochen Willner

Facharzt für Strahlentherapie

Mehr
Prof. Dr. med. Ludwig Keilholz

Facharzt für Strahlentherapie

Mehr
Dr. med. Burkhard Maier
Dr. med. Burkhard Maier

Facharzt für Strahlentherapie

Mehr
Dr. med. Claudia Anhut

Fachärztin für Strahlentherapie

Mehr
Ferdinand Ruci
Ferdinand Ruci

Facharzt für Strahlentherapie

Mehr

Strahlentherapie für alle Tumorarten und Schmerzbestrahlungen

In unserer Strahlentherapie werden neben Tumorerkrankungen auch schmerzhafte gutartige Erkrankungen bestrahlt, wie z.B. Arthrosen.

3D-konformale Behandlung

80 Wolframlamellen passen sich individuell der Tumorform an, um so eine sehr gute Schonung von gesundem Gewebe zu erreichen.

IGRT (Image Guided Radiation Therapy) 

3D-bildgeführte Strahlentherapie zur Kontrolle von Patientenlagerung, Blasenfüllung etc.. Nur sehr wenige Kliniken in Deutschland bieten die IGRT an.

Intensitätsmodulation (IMRT = Intensity Modulated Radiation Therapy)

Bei einer Intensitätsmodulierten Radiotherapie sind die Bestrahlungsfelder an verschiedenen Stellen unterschiedlich stark, d.h.es entstehen Bereiche mit höheren und niedrigeren Strahlendosen. Diese Technik ermöglicht bei der Bestrahlung komplizierter Tumorformen eine noch bessere Schonung von gesundem Gewebe. Die IMRT ist eine sehr aufwändige Behandlung.

SmartArc / VMAT (Volumetric Modulated Arc Therapy)

Bei der VMAT wird während einer oder mehrerer Rotationen des Beschleuniger-Tragarms um den Patienten herum sowohl die Feldform als auch die Dosisleistung und die Geschwindigkeit permanent geändert. Durch diese hervorragende Technik kann eine Bestrahlung in kürzester Zeit und mit sehr guter Schonung von gesundem Gewebe erfolgen.

Stereotaxie (Kopf und Körper) 

Die Stereotaxie ist eine sehr aufwändige Bestrahlung von kleinsten Tumoren mit höchster Präzision, z.B. im Gehirn oder in der Lunge. Die Patienten werden mit Hilfe von speziellen Lagerungssystemen fixiert, um während der Bestrahlung selbst kleinste Bewegungen zu verhindern.

Simultane Radio-Chemotherapie

Die zeitgleiche Anwendung von Radio- und Chemotherapie hat sich bei vielen Tumorarten als wirksame Behandlung erwiesen.

Seed-Implantationen bei Prostatakrebs

Die radioaktiven Jod-Seeds werden mit Hilfe von Nadeln im Rahmen eines kleinen Eingriffs in die Prostata implantiert. Die Seeds verbleiben nach der OP in der Prostata und gewährleisten somit eine kontinuierliche, gleichmäßige Bestrahlung des Tumorgewebes.

Brachytherapie

Die Brachytherapie ist die Bestrahlung "von innen". Dabei wird eine Strahlenquelle in eine Körperhöhle (z.B. Speiseröhre, Scheide) direkt an den Tumor eingeführt. Die Reichweite der Strahlung beträgt nur wenige Zentimeter im umliegenden Gewebe.